• Starke Partner für starke IT-Konzepte. Wir verlassen uns ausschließlich auf Technik führender Hersteller, mit welchen wir langjährige Partnerschaften pflegen.

  • Zunehmende Vernetzung, elektronischer Geschäftsverkehr, Cloud und Mobile Computing: Die Bedeutung einer zuverlässigen IT-Infrastruktur wächst ständig.

  • Wann ist eine Programmoberfläche intuitiv? Dieser Frage geht DELTA BARTH gemeinsam mit der TU Chemnitz auf den Grund.

    Das modulare ERP System DELECO® ERP-Softwarelösung

Aktuelle Schulungstermine | DELECO® ERP-Software

Durch ein umfassendes Schulungsangebot können Anwender sich ganzjährig weiterbilden.


Bei folgenden DELECO® Schulungsterminen sind noch freie Plätze verfügbar:

05.07. Disposition
06.07. Personalzeiterfassung
07.07. Technologie
12.07. Fertigung: Fertigungsauftrag
13.07. Fertigung: Fremdvergabe
14.07. Fertigung: Fertigungsplanung
19.07. Instandhaltung
20.07. Administration
21.07. Belege und Listen
26.07. Grundlagen
27.07. Stammdaten
28.07. Projektmanagment
02.08. Verkauf: Standard
03.08. Verkauf: Erweiterung/Kalkulation
04.08. Materialwirtschaft: Einkauf
09.08. Lager/Inventur
10.08. Disposition
11.08. Personalzeiterfassung
16.08. Technologie
17.08. Fertigung: Fertigungsauftrag
18.08. Fertigung: Fertigungsplanung
23.08. Fertigung: Fremdvergabe
24.08. Instandhaltung
25.08. Administration
30.08. Belege und Listen
31.08. Grundlagen

Weitere Schulungsthemen und -termine können sich alle Kunden und Partner aus unserer
V.I.P. Community entnehmen.

Ihre Ansprechpartnerin ist Marlen Burkhardt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 3722 71700



 
ERP zwischen Theorie und Praxis

Unter dem Titel "DELECO® ERP – Von Angebot bis Lieferung – Rundum-sorglos-Prozesse für die Fertigung" liefert Projektberater Martin Lippmann Studenten der TU Chemnitz Einblicke in die digitale Arbeitspraxis produzierender Unternehmen. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Informationssysteme in Industrie, Handel und Dienstleistungen (IIS)“ der Professur Wirtschaftsinformatik II.

Vorbeischauen lohnt sich:
Wann? Mittwoch, 22.06.2016, 15:30 Uhr
Wo? TU Chemnitz, Reichenhainer Straße/Weinhold-Bau, Saal 2/W033

 
L.O. Volleys e.V. startet durch
FIT Fitness- und Gesundheitsstudio sponsert neuen Volleyballverein aus Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna: Seit April 2016 gibt es einen neuen Volleyballklub in der Stadt. Die L.O. Volleys haben sich nach 25 Jahren der Zugehörigkeit vom BSV Limbach-Oberfrohna getrennt und einen eigenständigen Verein gegründet.


Die Vereinsvorsitzenden Ingolf Baum und Dirk Schuler möchten den Volleyballsport in Limbach-Oberfrohna dadurch mehr in den Blickpunkt stellen: „Der BSV ist ein sehr großer Verbund, in dem Volleyball in der Außenwirkung nur eine untergeordnete Rolle spielte. Mit einem eigenen Verein möchten wir den Volleyballsport stärken und ihm mehr Profil verleihen“, erklärt Ingolf Baum die Entscheidung.

Erfolgreich sind die Volleyballer schon jetzt. Mit circa 120 Mitgliedern trainieren zwei Damen-, drei Herren- und zwei Jugendmannschaften im Verein. Die erste Mannschaft der Damen ist bereits seit drei Jahren in der Sachsenliga etabliert. Damit der Erfolg bleibt, möchten die Verantwortlichen der L.O. Volleys die Jugendarbeit festigen. „Für uns ist es enorm wichtig, eigene Talente aufzubauen und zu halten. Neben der guten Zusammenarbeit mit den Schulen ist die allgemeine Bekanntheit des Volleyballklubs natürlich die beste Basis, um Nachwuchstalente für unseren Sport zu begeistern“, führt Dirk Schuler aus. Ein eigener Verein, der den Volleyballsport in den Vordergrund rückt, ist somit für die Weiterentwicklung des gesamten Teams ein Gewinn.

Die ersten Sponsoren haben die L.O. Volleys bereits für sich gewonnen: Auch die DELTA BARTH Unternehmensgruppe unterstützt das Team beispielsweise bei der Anschaffung neuer Trikots oder der Ausrichtung von Sportevents.

Wer sein Können am Volleyballnetz unter Beweis stellen oder einfach testen möchte, ob dieser Sport zu einem passt, ist jederzeit herzlich bei den L.O. Volleys willkommen. Hauptspielstätte ist die Großsporthalle in Limbach-Oberfrohna. Für das Training wird zudem die Turnhalle der Pestalozzischule genutzt. Da zahlreiche Vereinsmitglieder auch im Beachvolleyball aktiv sind, wird im Sommer auch gern auf dem Platz im Sonnenbad Rußdorf gespielt. Gute Laune ist immer mit dabei.






Bildunterschrift: Die L.O. Volleys starten durch: Mit einem eigenständigen Verein möchten das Team und Trainer Dirk Schuler den Volleyballsport in Limbach-Oberfrohna noch erfolgreicher und bekannter machen.

Bilder: L.O. Volleys e.V.

Weitere Infos unter: www.lo-volleys.de



 
Neues Markenkonzept zahlt sich aus

Einmal mehr beweist das sächsische Firmenbündnis Das Fertigungsnetzwerk, dass sein neuer Markenauftritt mit prägnanter Bildsprache und auf den Punkt gebrachten Texten, funktioniert.

Seit dem vergangenen Jahr treten die sieben Partnerunternehmen nun mit der modernen Gestaltung von beispielsweise Messe- sowie Internetauftritt oder Imagebroschüren auf. Jetzt punktet diese Strategie des Firmenverbunds bei der Chemnitzer Messe SIT.


Am Ende des zweiten Messetages kürten die Marketingexperten von tradu4you die Aussteller mit dem Preis CHEMPION®, die mit einem starken Messemarketing glänzten. Kriterien waren zum Beispiel eine stimmige Gesamtplanung, ein Personal- und Kundencheck, die richtige Messekommunikation und PR wie auch das Mystery Shopping, welches direkt am Stand durchgeführt wurde. Das Fertigungsnetzwerk gehörte hierbei zu den Besten und wurde von der Jury mit dem 3. Platz ausgezeichnet.



„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer langen und zielstrebigen Marketingarbeit“, verriet Hans-Peter-Weise, Vertiebsleiter des Fertigungsnetzwerks und Vorstand der GEMAG Gelenauer Maschinenbau AG.

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie hier.


 
DELTA BARTH präsentierte sich auf dem Inventor Day

Mit zahlreichen cleveren Funktionen unserer ERP-Software DELECO® im Gepäck präsentierte sich DELTA BARTH gestern auf dem Inventor Day. Unser Partner, die CADsys Vertriebs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, veranstaltete diesen Anwendertag im Best Western Hotel am Schlosspark Lichtenwalde.

Mit dem Fachvortrag "Neueste Technologien zur Zusammenarbeit und Datenverwaltung mit ERP-Anbindung" stellte unser Projektberater Martin Lippmann gewinnbringende Synergien zwischen Business Software und CAD-System vor.

Dem gesamten CADsys-Team einen herzlichen Dank für die Organisation dieser gelungenen Veranstaltung!









 
Classics unter Sternen

Vor der großartigen Kulisse des Opernhauses in Chemnitz fand am vergangenen Wochenende das Konzert "Classics unter Sternen" statt. Mit großartigen Stücken aus Klassik, Musical und Pop genoss das Publikum das abwechslungsreiche Programm und abschließende Feuerwerk. DELTA BARTH sponsorte als Partner des Fertigungsnetzwerks die Veranstaltung mit.














Bilder (1-9): Kristin Schmidt


 
Inventor Day 2016

Neue Technologien und immer anspruchsvollere Kunden ändern die Art, wie Produkte entwickelt und hergestellt werden auf radikale Weise. Daraus ergeben sich großartige neue Chancen für Sie!

Die DELTA BARTH Systemhaus GmbH und der Entwicklungspartner CADsys mbH präsentieren zum Inventor Day 2016 die neuesten Technologien zur Zusammenarbeit von ERP-System und Konstruktionssoftware.


Nehmen Sie sich am 09. Juni 2016 Zeit, erleben Sie neuen Programmfunktionen, Tipps & Tricks und Innovationen. Sprechen Sie mit unseren Anwendungsberatern und tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus - live im Best Western Hotel am Schlosspark Lichtenwalde.

Eine detaillierte Agenda finden Sie hier.

Neben den Vorträgen erwartet Sie eine interessante Fachausstellung zu den Themen: Hardware & Plotter, Laserscanning, 3D-Druck, Schulung sowie Leasing & Finanzierung!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 
Das Fertigungsnetzwerk und DELTA BARTH auf der SIT Chemnitz

Gestern öffnete die Chemnitzer Messe zum 7. Mal die Tore für die Sächsische Industrie- und Technologiemesse SIT. Auch DELTA BARTH präsentiert sich gemeinsam mit dem Bündnis Das Fertigungsnetzwerk, stellt die aktuelle Version der ERP-Software DELECO vor und ist bei Fachvorträgen vertreten. Bis morgen können Sie uns noch am Stand G4 besuchen. Wir freuen uns auf Sie!











 
Impressionen zur Hannover Messe

Vom 25. bis 29. April 2016 präsentierte sich das Fertigungsnetzwerk auf der Hannover Messe. Als Beispiel für Ideenreichtum und echtes Teamwork „made in Saxony“ wurde das modulare Laserschutzsystem „A-Protection“ vorgestellt. Von der Konstruktion über die Fertigung und Beschichtung bis zur Montage der Anlage wird jeder Produktionsschritt innerhalb des Firmenverbundes realisiert.

Bilder: © Wolfgang Schmidt









 
Unternehmensnachfolge ist weiblich

Über 1.000 Betriebe im Freistaat Sachsen meistern jedes Jahr das Thema Unternehmensnachfolge. Neben organisatorischen, rechtlichen und steuerlichen Dingen dreht sich dabei alles um die entscheidende Frage: Wer ist der oder die Richtige für den Job?


Ob innerhalb der Familie, aus dem Kreis der Mitarbeiter oder auch mit einem neuen, externen Partner – „langfristige Planung und gegenseitiges Vertrauen sind die Schlüssel zum Erfolg“, weiß Annett Barth. Als Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH managt sie eines der größten Softwareentwicklungshäuser Sachsens. Vor sechs Jahren übernahm sie das 1990 gegründete Unternehmen von ihrem Vater und wurde für die gelungene familieninterne Übergabe mit dem „Sächsischen Meilenstein“ ausgezeichnet.

Auf den sächsischen Aktionstagen ‚Unternehmensnachfolge 2016‘ berichtet Annett Barth im Rahmen einer Podiumsdiskussion von ihren Erfahrungen während der Firmenübergabe. Als Vorbildunternehmerin der BMWi-Initiative „FRAUEN unternehmen“ möchte sie vor allem Frauen dazu ermutigen, Nachfolge als Chance in die Selbstständigkeit zu nutzen.


Weitere Informationen unter finden Sie hier.











Bilder(8): Tom Schulze / SMWA




 
Smarte Helfer für Wartung und Instandhaltung

Die Delta Barth Systemhaus GmbH präsentiert auf der Sächsischen Industrie- und Technologiemesse (31.05. bis 02.06.2016; Stand G4) ein mobiles Störmeldeportal, welches ungeplante Wartungen auf kurzem Weg erfasst und deren einfache und schnelle Weiterbearbeitung ermöglicht.

Tritt an einer Maschine oder Anlage ein Defekt auf, ist sofortiges Handeln gefragt, denn ein Stillstand kostet Zeit und Geld. Leicht und schnell zu bedienende Software, wie unser mobiles Störmeldeportal, ist dann ein gewinnbringender Helfer. Über das firmeneigene Intranet kann die Weboberfläche des Portals an jedem PC im Unternehmen aufgerufen werden – eine Installation von Deleco® ist nicht nötig. Die Aufnahme von ungeplanten Wartungen, inklusive der Zuordnung ergänzender Dokumente und Bilder, ist somit dezentral und mit geringem Bedienaufwand möglich. Das Störmeldeportal ist selbstverständlich auch über Terminals sowie eine dazugehörige App abrufbar – und so in der Werkhalle immer vor Ort.

Bild: Jörg Riethausen



Dienstag, 31.05.2016 | 13:00 Uhr | Referent Thomas Heß
Kostengünstig, leistungsstark, zukunftsorientiert - Open Source vs. kommerzielle Lösung
Wie Unternehmen die Vorteile von Open-Source-Lösungen gewinnbringend in ihrer IT-Landschaft zum Einsatz bringen

Mittwoch, 01.06.2016 | 13:30 Uhr | Referentin Anett Klein
Usability - Mehr als einfach
Wie das Konzept der Nutzerfreundlichkeit die Erfolgsfaktoren Mensch und ERP-Software wirtschaftlich in Einklang bringt

Wir sehen uns auf der SIT!

 
Aktuelle Schulungstermine | DELECO® ERP-Software

Durch ein umfassendes Schulungsangebot können Anwender sich ganzjährig weiterbilden.


Bei folgenden DELECO® Schulungsterminen sind noch freie Plätze verfügbar:

04.05. Administration
10.05. Belege und Listen
11.05. Grundlagen
12.05. Stammdaten
17.05. Projektmanagment
18.05. Verkauf: Standard
19.05. Verkauf: Erweiterung/Kalkulation
24.05. Materialwirtschaft: Einkauf
25.05. Lager/Inventur
26.05. Disposition
31.05. Personalzeiterfassung
01.06. Technologie
02.06. Fertigung: Fertigungsauftrag
07.06. Fertigung: Fremdvergabe
08.06. Fertigung: Fertigungsplanung
09.06. Instandhaltung
14.06. Administration
15.06. Belege und Listen
16.06. Versionsvorstellung 6.35
21.06. Stammdaten
22.06. Projektmanagment
23.06. Verkauf: Standard
28.06. Verkauf: Erweiterung/Kalkulation
29.06. Materialwirtschaft: Einkauf
30.06. Lager/Inventur

Weitere Schulungsthemen und -termine können sich alle Kunden und Partner aus unserer
V.I.P. Community entnehmen.

Ihre Ansprechpartnerin ist Marlen Burkhardt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 3722 71700




 
Gründerstammtisch war voller Erfolg

Über 30 Interessierte und viele gute Gespräche – der Gründerstammtisch der Hochschule Mittweida am vergangen Dienstag war ein voller Erfolg. Annett Barth berichtete über ihren beruflichen Weg zur Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH, über die Vorteile und Hürden der Selbstständigkeit und die vermeintlichen Unterschiedliche zwischen Männern und Frauen in Führungspositionen. Es war ein toller Abend! Vielen Dank an die Organisatoren und natürlich an das super Publikum!









 
Selbstständig zum Erfolg

Annett Barth ist seit sechs Jahren Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH und damit Managerin eines der größten Softwareentwicklungshäuser Sachsens. Am 19. April 2016 ist sie beim Existenzgründernetzwerk der Hochschule Mittweida zu Gast und referiert zu den Themen Unternehmensgründung und -nachfolge. Als Repräsentantin der Bundesinitiative „FRAUEN unternehmen“ diskutiert sie vor allem auch die Frage nach dem kleinen Unterschied zwischen Männern und Frauen auf der Karriereleiter. Denn fest steht: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist längst nicht mehr nur für Frauen relevant.

19. April 2016 | 18:00 Uhr | ZUMM Mittweida, Heinrich-HeineStraße 25

 
Besucherrekord bei DELECO® Anwendertreffen und "Treffpunkt IT" 2016

Am 07. April 2016 stand die Stadthalle Limbach-Oberfrohna ganz im Zeichen vernetzer Geschäftsabläufe, mit besonderem Augenmerk auf dem Aspekt IT-Sicherheit. Über 70 Besucher informierten in Präsentationen und Workshops über die Neuheiten der von Delta Barth entwickelten Business Software DELECO® sowie über aktuelle Themen aus dem Bereich IT-Infrastruktur. Namhafte Hersteller wie Dell, BenQ, Datafox, Sophos oder VMware präsentierten darüber hinaus ihre Produkte auf der parallel stattfinden Technikmesse „Treffpunkt IT“.


Ein besonderer Höhepunkt des Tages war die Demonstration des Live-Hackers Marco Di Filippo. Eindrucksvoll machte er seinem Publikum deutlich, wie groß die Sicherheitslücken im Internet der Dinge wirklich sind und wie wenig wir uns dessen bewusst sind.

"Über 70 Besucher: das ist für uns ein neuer Rekord – zeigt aber auch, wie relevant der Aspekt Sicherheit für den Mittelstand ist", so die Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH, Annett Barth. Durch die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt machen sich die Betriebe auch angreifbar. „Mit unserem Treffpunkt IT konnten wir aber aufzeigen, dass Unternehmen dank eines umfassenden Sicherheitskonzepts die Potenziale einer digitalen Arbeitswelt voll ausschöpfen können – ohne Angst um ihre Daten und ihre Betriebsbereitschaft.“

Allen Kunden, Geschäftspartnern, Referenten und Ausstellern sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Sie alle haben das DELECO® Anwendertreffen in diesem Jahr zu einem besonderen Erlebnis gemacht.








 
Die neue EU-Datenschutzverordnung – finden Sie heraus, was die Verordnung für Sie bedeutet

Die geplante neue EU-Datenschutzverordnung schreibt vor, dass Unternehmen „geeignete Vorkehrungen“ treffen müssen, um personenbezogene Daten zu schützen. Bei einer Datenpanne mit einem Verlust personenbezogener Daten können Geldstrafen bis zu einer Höhe von 100 Mio. € verhängt werden.  Um mehr über die neue EU-Datenschutzverordnung und deren Bedeutung für Ihr Unternehmen zu erfahren, lesen Sie das Sophos-Whitepaper zur EU-Datenschutzverordnung.


Finden Sie es heraus – mit dem 60-Sekunden Compliance Check.
In nur einer Minute wissen Sie, in welchen Bereichen bei Ihnen die Compliance nicht sichergestellt ist, und erfahren, durch welche Maßnahmen Sie die Wahrscheinlichkeit von Geldstrafen bei einer Datenschutzverletzung minimieren.

Zum 60-Sekunden Compliance Check

Sie benötigen Hilfe bei der Umsetzung der Datenschutzverordnung oder eine individuelle Beratung zum Thema? Dann Kontaktieren Sie uns! Wir beraten und unterstützen Sie gern.

Kontakt:

Thomas Heß:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 3722 71700



 


 
Das Fertigungsnetzwerk und DELTA BARTH auf der SIT Chemnitz

Gemeinsam mit dem sächsischen Firmenbündnis Das Fertigungsnetzwerk präsentiert DELTA BARTH im Rahmen der SIT Chemnitz und des IT-Anwenderforums Neuheiten aus den Bereichen Enterprise Resource Planning, Instandhaltungsmanagement und Fertigungsplanung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch: 31.05.  - 02.06 2016 | Stand G4


 
Hanover Messe 2016 - Wir sind dabei!

DELTA BARTH präsentiert Deleco® 6.35 auf der diesjährigen Hannover Messe vom 25. bis 26. April 2016 in der Halle 4 Stand F24/2. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 
Treffpunkt IT und  DELECO® - Anwendertreffen 2016
DELTA BARTH Systemhaus GmbH lädt zum Besuch ein

Wir laden alle Kunden und Interessierten am Donnerstag, dem 07. April 2016, ab 09:00 Uhr in die Stadthalle Limbach-Oberfrohna  zur "Treffpunkt IT" und dem DELECO® - Anwendertreffen 2016 ein. Es erwarten Sie spannende Workshops sowie IT zum Anfassen mit vielen Aktionsangeboten. Ein besonderer Höhepunkt des Tages ist die Präsentation des aus Funk und Fernsehen bekannten wie berüchtigten Live-Hackers Marco Di Filippo. Von 10:45 bis 12:00 Uhr liefert er unter dem Titel „Gefahr in (Ver)Zug! – Praxisbeispiele für Angriffe im Internet der Dinge“ verblüffende Einblicke in das Gefahrenpotenzial der Industrie 4.0.


Bitte melden Sie sich für unsere Workshops an.

Download des Programm und Anmeldeformulars:
DELECO® - Anwendertreffen 2016
Treffpunkt IT

Für persönliche Informationen steht Ihnen Kathleen Donath unter 03722 71700 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.


 
maintenance2016 Dortmund - Wir sind dabei!

Sie möchten mehr über das IPS-System DELECO® und dessen Einsatzmöglichkeiten erfahren? Dann besuchen Sie uns doch einfach auf der Messe maintenance in Dortmund. Diese findet vom 24. bis 25. Februar 2016 in den Westfalenhallen statt. Treffen Sie uns am Stand A15.

Weitere Informationen zur Messe finden sie hier.
 
Delta Barth entwickelt IPS-Software mit webbasiertem Störmeldeportal

Auf den Maintenance Messen Dortmund und Stuttgart präsentiert Delta Barth Systemhaus mit Deleco 6.35 eine IPS-Software, die mit zertifiziertem Bedienkomfort die Prozesse des Instandhaltungsmanagements strukturiert und verschlankt. Teil des neuen Release, das im Juni 2016 erscheint, ist das webbasierte Störmeldeportal, welches das Anlegen und Verfolgen von entsprechenden Aufträgen dezentral und unabhängig von einer DELECO®-Installation erlaubt.

Delta Barth entwickelt IPS-Software mit webbasiertem Störmeldeportal (bei www.scope-online.de veröffentlicht)
 
Wir sind dabei!

Jährlich öffnen zahlreiche Unternehmen der Region die Türen und geben einen Einblick in die beruflichen Möglichkeiten. Auch die DELTA BARTH Systemhaus GmbH ist wieder mit von der Partie. Am 08.03.2015 von 15-17 Uhr können Schüler unser Unternehmen unter die Lupe nehmen.

Schau rein! Woche der offenen Unternehmen | 07. bis 12. März 2016
Mehr Informationen und Tickets erhaltet ihr bei Schau rein!

 
Virenwelle - Umgang mit Spam-E-Mails von unbekannten Absendern

Derzeit läuft eine sehr perfekte Trojanerwelle per E-Mail durch das Internet. Lassen Sie sich bitte nicht von Angeboten, Rechnungen und anderen „Einladungen“ dazu verleiten, Anhänge im .doc oder .xls Format zu öffnen. Auch aktuelle Virenscanner sind derzeit machtlos. Also Vorsicht, vor allem zu Hause und bei abgeschaltetem Virenscanner. Sonst sind blitzschnell die eigenen Dateien verschlüsselt oder der eigene PC ist Mitglied bei einem Bot-Netz.


In der Regel werden Spam-E-Mails auf dem Gateway herausgefiltert und gelöscht. Das durchschnittliche Spam-Aufkommen liegt derzeit bei einem mittelständischen Unternehmen bei ca. 5.000 E-Mails pro Tag! Leider gibt es hin und wieder auch E-Mails, die nicht herausgefiltert werden. Beispielhaft sei eine aufgekommene E-Mail vom 10.12.2015 mit dem Betreff „Corporate eFax message“ erwähnt, die in einigen Postfächern gelandet ist.

Wie gehe ich mit solchen E-Mails um? Woran erkenne ich solche E-Mails?
Das identifizieren solcher E-Mails ist nicht ganz einfach. Prinzipiell muss jeder Nutzer ein eigenes Gespür dafür entwickeln. Zunächst sollte man sich vor dem Öffnen einer jeden E-Mail den Absender und den Betreff genauer anschauen. Ist der Absender unbekannt und fehlt dem Betreff jeglicher Zusammenhang mit Ihrem Geschäft, dann ist die E-Mail mit Vorsicht zu genießen. Bitte informieren Sie in solchen Fällen Ihren IT-Verantwortlichen oder Ihren Ansprechpartner bei der DELTA BARTH Systemhaus GmbH.

 
Ausgezeichnet für Bedienkomfort: DELECO® ERP

Das Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand (KUM) zeichnete am 24. November 2015 nach dreijähriger gemeinsamer Forschungszeit die DELTA BARTH Systemhaus GmbH und deren ERP-Software DELECO® mit dem Zertifikat "Usability geprüft" aus.


Mehr Informationen zum Forschungsprojekt erhalten Sie hier.



 

DELTA BARTH Systemhaus & Das Fertigungsnetzwerk bei
Kooperationsbörse Erzgebirge 2015


Gemeinsam mit Das Fertigungsnetzwerk, dem sächsichen Firmenbündnis, präsentiert sich DELTA BARTH bei der Messe für Zulieferindustrie Erzgebirge. Das Systemhaus stellt die Neuheiten der aktuellen Version der ERP-Software DELECO® vor. Wir freuenn uns auf Ihren Besuch:
21.10.2015 | 10:00 - 15:00 Uhr | Ritter-Georg-Halle Schwarzenberg | Stand 8 & 9


Gern können Sie sich an unserem Stand auf der Kooperationsbörse beraten lassen. Vereinbaren Sie gleich einen Termin!

Ihre Ansprechpartnerin ist Marlen Burkhardt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 3722 71700




 

Treffpunkt IT - Hausmesse und Workshops
DELTA BARTH Systemhaus GmbH lädt zum Besuch ein

Anlässlich der Eröffnung des neuen DELTA BARTH-Showrooms laden wir alle Kunden und Interessierten am 24. September 2015 ab 8.00 Uhr ein. Es erwarten Sie spannende Workshops sowie IT zum Anfassen mit viele Aktionsangeboten.





Bitte melden Sie sich für unsere Workshops an.
Download des Anmeldeformulars

Für persönliche Informationen steht Ihnen Kathleen Donath unter 03722 71700 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 
Schenken, Spenden und Begeistern
Limbacher Unternehmen planen erneut Spendenaktion

Getreu dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ spenden die Limbacher Unternehmen AMS Technology GmbH, DELTA BARTH Systemhaus GmbH, DELTA proveris AG, Limbacher Oberflächenveredelung GmbH, OMEGA Blechbearbeitung AG jedes Jahr 3.000 € für einen guten Zweck und zeigen Engagement für ihre Region.


Schon seit längerer Zeit verzichten die Firmen darauf, Präsente an Kunden oder Geschäftspartner zu versenden. „Wir unterstützen hingegen lieber regionale Vereine und soziale Einrichtungen, welche Menschen glücklich machen“, erklärt Annett Barth, Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. Dieses Jahr sollen alle Institutionen die Chance bekommen, Ihre konkreten Projekte vorzustellen. „Sicherlich gibt es einige Einrichtungen, welche in der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen werden, deren Arbeit aber einen wichtigen sozialen Beitrag leistet“, beschreibt Uwe Jentsch, Geschäftsführer der LOV Limbacher Oberflächenveredelung GmbH den Hintergrund der diesjährigen Spendenaktion. Auf maximal drei A4-Seiten soll ein Konzept mit Vorstellung der Einrichtung bzw. des Vereins, Beschreibung des Projektinhalts, welcher mit der Spende realisiert werden soll, Zielgruppe sowie der Zeitrahmen der Umsetzung dargelegt werden.

Bis zum 18. September 2015 können soziale Projekte unter dem Stichwort „Spende 2015“ per Post an die DELTA BARTH Systemhaus GmbH, Ludwig-Richter-Straße 3, 09212 Limbach-Oberfrohna oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesandt werden. Fragen dazu beantwortet Kathleen Donath unter Telefon 03722/71700.


 
DELTA BARTH referiert bei innteract conference

Bei innteract trifft Wirtschaft auf Praxis. Die DELTA BARTH Systemhaus GmbH beteiligt sich zum Leitthema "Mensch 2020 & Technik" mit einem Vortrag.


Die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz veranstaltet am 07. und 08. Mai 2015 die innteract conference. Leitthemen sind die Menschen 2020 im Zusammenspiel mit Ergonomie, Innovation und Technik.

07. und 08. Mai 2015 | Technische Universität Chemnitz | Erfenschlager Straße | Chemnitz

Mehr Informationen über die Veranstaltung und das Programm unter www.innteract2015.de

 
Annett Barth ist „Vorbild-Unternehmerin“

Aus rund 360 Bewerbungen wurde Annett Barth vom Bundesministerium für Wirtschaft & Energie für „FRAUEN unternehmen“ als Vorbild-Unternehmerin ausgewählt. Zusammen mit der Initiative, die von Bundesminister Sigmar Gabriel ins Leben gerufen wurde, engagiert sie sich für die Stärkung des Unternehmergeistes von Frauen und Mädchen.


Am 29.10.2014 wurde die neue Initiative „FRAUEN unternehmen“ bei einer öffentlichen Auftaktveranstaltung in Berlin vorgestellt. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie möchte den Unternehmergeist der Frauen wecken.

Derzeit wird nur knapp jedes dritte Unternehmen von einer Frau gegründet. Um überkommene Rollenbilder abzulegen und um mehr Mädchen und junge Frauen zur Selbstständigkeit zu ermutigen, möchte die Initiative mehr weibliche Vorbilder in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Dazu soll ein Netzwerk hochklassiger und engagierter Unternehmerinnen für mehr weiblichen Unternehmergeist werben und zu einem modernen Bild von Unternehmertum und damit der Wirtschaft insgesamt beitragen.

„Ich möchte gern Mädchen und jungen Frauen zeigen, dass es wichtig ist, auf die eigenen Stärken zu vertrauen und sie zur beruflichen Selbstständigkeit ermuntern“, so Annett Barth, Geschäftsführerin der Delta Barth Systemhaus GmbH aus Limbach-Oberfrohna.

Für die Initiative wurden Frauen gesucht, die ihre Inspiration und Leidenschaft als Unternehmerin weitergeben möchten. In den kommenden zwei Jahren werden sie in ihren Regionen beispielsweise Schulen, Hochschulen oder Veranstaltungen der Wirtschaftsförderung besuchen, um die Präsenz und Sichtbarkeit von Unternehmerinnen in der Öffentlichkeit zu erhöhen und Mädchen und junge Frauen für die Selbständigkeit zu begeistern.

Zur Unterstützung des neuen Netzwerkes wird bei der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) eine nationale Koordinierungsstelle eingerichtet. Eine Reihe weiterer, auch regionaler Veranstaltungen werden der Auftaktveranstaltung folgen.

Weitere Informationen unter:
http://www.bmwi.de/DE/Service/wettbewerbe,did=639250.html
http://www.bmwi.de/DE/Themen/Wirtschaft/frauen-in-der-wirtschaft.html
http://www.existenzgruenderinnen.de/DE/Vernetzung/Frauen-unternehmen/frauen-unternehmen_node.html

 
INTEC 2015 in Leipzig - Wir sind wieder dabei!

 DELTA BARTH präsentiert sich auf der Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik.

 
Zwei Jahre sind eine lange Zeit - da passiert viel und es gibt einiges in DELECO® zu entdecken. Was wir seit der vergangenen INTEC alles neu im Messegepäck haben, zeigen wir Ihnen vom:
24. - 27. Februar 2015 | Halle 3 | Stand A40

Sie dürfen gespannt sein.

 
Coming Soon ...

Die Biene, als perfektes Sinnbild für Teamwork, Produzieren und Fleiß, ist nun Teil des neues Corporate Designs der DELTA BARTH Systemhaus GmbH.


Betriebsabläufe, IT-Infrastruktur, Software, Optimierung, Mittelstand, Industrie 4.0 – das sind „Prozesse, die bewegen.“ Auch wir bewegen und entwickeln uns ständig weiter: eine neue, intuitive Benutzeroberfläche, der DELECO® Server, die Umstellung der Programmiersprache auf C#, inzwischen vier Mobile Apps et cetera pp. – die letzten Jahre waren geprägt von der beständigen Innovationskraft unserer Produkte. Wie DELECO® selbst, haben wir nun auch die Bildsprache für unsere ERP-Software reformiert, welche nach und nach in allen Print- und Online-Medien Einzug halten wird.

 
Vorhang auf für Schneewittchen und die sieben Zwerge

Gemeinsam mit vier weiteren Unternehmen aus Limbach-Oberfrohna sponserte die DELTA BARTH Systemhaus GmbH einen besonderen Ausflug für Kitas und Grundschulen der Stadt.


„Spieglein, Spieglein an der Wand …“ Die Kindergarten- und Schulkinder aus Limbach-Oberfrohna sowie den Ortsteilen waren am 17. und 18. September 2014 herzlich eingeladen, in das ferne Land hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen zu reisen. 795 kleine Zuschauer und 92 Begleitpersonen wollten sich diesen tollen Theatertag nicht entgehen lassen. Die Aufführung des Bühnenstücks „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ wurde gesponsert von den ortsansässigen Unternehmen AMS Technology GmbH, Delta Barth Systemhaus GmbH, Delta proveris AG, Limbacher Oberflächenveredelung GmbH und Omega Blechbearbeitung AG.

In der Stadthalle Limbach-Oberfrohna gaben die talentierten Nachwuchsschauspieler des Kinder- und Jugendtheaters BURATTINO aus Stollberg insgesamt drei Vorstellungen für das begeisterte Publikum im Alter von drei bis acht Jahren.

Ein voller Erfolg – findet auch Ute Hecht, Leiterin der Kindertagesstätte „Bärenstark“ Heinrichstraße: „Wir haben uns sehr über die tolle Idee gefreut, diese Veranstaltung für die Kinder zu organisieren, besonders da unser Budget ja eng bemessen ist. Neben den Vorschulkindern sind heute auch unsere Kleinen ab drei Jahre mit dabei; der Theatertag ist also ein echtes Highlight für uns alle. Wir – die Kindereinrichtungen der Bona Vita – sowie die Eltern und vor allem die Kinder sind begeistert.“

Mit dem Besuch des Bühnenstücks wollten die Unternehmen den Kindergärten und Grundschulen ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bereiten. Anstatt zum Fest Präsente an die Geschäftskunden und -partner zu versenden, engagieren sich die Firmen jedes Jahr für soziale Einrichtungen in Limbach-Oberfrohna. „Damit wollen wir die Arbeit der verschiedenen Institutionen in unserer Stadt unterstützen und vor allem Freude schenken“, so Annett Barth, Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. Dass die Theatervorstellung schon im Herbst stattfand, hatte vor allem praktische Gründe: „Wenn es auf die Weihnachtszeit zugeht, häufen sich die Termine in den Kitas und Schulen“, erklärt Andreas Quellmalz, Vorstand der OMEGA Blechbearbeitung AG. „Deshalb wollten wir einen zusätzlichen Höhepunkt für den Herbst schaffen.“

Einen Eindruck vom Theaterstück erhalten Sie unter folgendem Link im Kabel Jounal Chemnitzer Land sowie in unserer Bildergalerie.

 
Biathlon in Oberhof – und Delta Barth war mit dabei

Vom 11. bis 14. September 2014 wurden in Oberhof die Deutschen Meisterschaften im Biathlon ausgetragen. Mit dabei: die Delta Barth Systemhaus GmbH.


Die Deutschen Meisterschaften im Biathlon boten spannende Wettkämpfe und eine packende Atmosphäre – den dichten Nebelschwaden und dem Nieselregen zum Trotz. Neben den herausragenden Leistungen der Sportlerinnen und Sportler ist dies auch den Organisatoren und zahlreichen Helfern im Hintergrund zu verdanken. Zu den Unterstützern der Veranstaltung zählte in diesem Jahr erstmals auch die Delta Barth Systemhaus GmbH.

Wir gratulieren den Champions der Meisterschaften und wünschen allen Biathletinnen und Biathleten einen erfolgreichen Start in die Wintersaison.

Weitere Infos rund um die Deutschen Meisterschaften im Biathlon finden Sie unter diesem Link sowie in der Mediathek des MDR.

 

Kooperationsbörse Zulieferindustrie Erzgebirge 2014

DELECO® 6.32, die aktuelle Version unserer ERP-Software, wird zur Kooperationsbörse Erzgebirge vorgestellt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch:
22.10.2014 | 10:00 - 15:00 Uhr | Dreifeldsporthalle Stollberg


Gern stellen wir Ihnen unsere ERP-Software DELECO® auf der Kooperationsbörse vor. Vereinbaren Sie gleich einen Termin!

Ihre Ansprechpartnerin ist Marlen Burkhardt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 3722 71700


 

Aktuelle Schulungstermine

Für die Versionsvorstellung DELECO® 6.32 (16.10.2014 oder 13.11.2014) können nur noch wenige Plätze belegt werden.


Weitere Schulungsthemen und -termine können sich alle Kunden und Partner aus unserer V.I.P. Community entnehmen.

Ihre Ansprechpartnerin ist Marlen Burkhardt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 3722 71700

 
Kitas und Grundschulen zu Theateraufführung eingeladen

"Spieglein, Spieglein an der Wand ..." Kindergärten und Grundschulen aus Limbach-Oberfrohna sind im September 2014 ganz herzlich eingeladen, in das ferne Land hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen zu reisen.


Abenteuer, echte Freundschaft, natürlich die ganz große Liebe und noch viel mehr stehen dem schönen Schneewittchen auf der Bühne der Stadthalle Limbach-Oberfrohna bevor. Die Theateraufführung wird gesponsert von den fünf ortsansässigen Unternehmen AMS Technology GmbH, DELTA BARTH Systemhaus GmbH, DELTA proveris AG, Limbacher Oberflächenveredlung GmbH und OMEGA Blechbearbeitung AG.

Zu Gast in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna ist das Kinder- und Jugendtheater BURATTINO aus Stollberg. Die talentierten Nachwuchsschauspieler inszenieren das beliebte Märchen der Brüder Grimm für ein Publikum von drei bis acht Jahren.

Mit dem Besuch des Bühnenstücks wollen die Unternehmen den Kindergärten und Grundschulen ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bereiten. Anstatt Präsente an die Geschäftskunden und -partner zu versenden, engagieren sich die Firmen jedes Jahr für soziale Einrichtungen in Limbach-Oberfrohna. „Damit wollen wir die Arbeit der verschiedenen Institutionen in unserer Stadt unterstützen und vor allem Freude schenken“, so Annett Barth, Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. Dass die Theatervorstellung schon im Herbst stattfindet, hat vor allem praktische Gründe: „Wenn es auf die Weihnachtszeit zugeht, häufen sich die Termine in den Kitas und Schulen“, erklärt Andreas Quellmalz, Vorstand der OMEGA Blechbearbeitung AG. „Deshalb wollten wir ein zusätzliches Highlight für den Herbst schaffen.“

Noch bis zum 27.06.2014 können sich interessierte Grundschulen und Kindergärten aus Limbach-Oberfrohna sowie den zugehörigen Ortsteilen für die Vorführung anmelden. Karten gibt es nur so lange der Vorrat reicht.

Auskunft erteilt Steffi Dachrodt, DELTA BARTH Systemhaus GmbH, unter Telefon: 03722/71700.

 
Software mit Bedienkomfort auf der Maintain 2014: DELECO® IMS

Intuitive Bedienbarkeit und Transparenz, dafür steht DELECO® IMS, die Software für Instandhaltungsmanagement der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. Die neue Version 6.31, welche seit April dieses Jahres auf dem Markt ist, wird auf der Maintain (03. bis 06. Juni 2014) in Halle B6 am Stand 112 vorgestellt.


Einfache und verfolgbare Prozesse – das ist die Maxime der neuen Version DELECO® IMS 6.31. In der Arbeitspraxis der Anwender zeigt sich dies in der durchgängigen Dokumentation der Instandhaltung, optimierten Schnellzugriffen auf thematisch zusammengehörige Abläufe und logischer Bedienbarkeit auf allen Ebenen.

Benutzerfreundlichkeit im Instandhaltungsmanagement
Bereits seit Juli 2012 arbeiten die Software-Experten von DELTA BARTH zusammen mit dem Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand der TU Chemnitz an intuitiven Bedienkonzepten für komplexe Unternehmenssoftware und vielschichtige Arbeitsprozesse. Die Ergebnisse des gemeinsamen Forschungsprojekts werden innerhalb der gesamten DELECO®-Produktfamilie umgesetzt und vereinfachen damit auch das Handling von Instandhaltungsprozessen mittels DELECO® IMS.

So überzeugt die aktuelle Software mit einer individualisierten Arbeitsfläche, auf welcher Anwender ihre Masken flexibel anordnen und gestalten können. Vorgänge wie die Pflege der Wartungsobjekte und die Wartungsplanung lassen sich somit parallel darstellen; ein Wechsel zwischen den einzelnen Registerkarten entfällt. Zudem verfügt die neue Version über eine noch direktere Navigation. Beispielsweise sind Wartungsobjekte dank integrierter Verknüpfungen nur noch einen Mausklick von Wartungsauftrag oder -plan entfernt.

Durchgängige Dokumentation dank Materialliste und Materialhistorie
In DELECO® IMS erleichtert nun eine Materialliste die Arbeitsprozesse der Nutzer. Sie ist ein zentrales Element bei der Verwaltung von Wartungsaufträgen und liefert zu jedem Wartungsobjekt den optimalen Überblick über alle zugehörigen Ersatz- und Verschleißteile. Das benötigte Material für einen konkreten Wartungsplan oder -auftrag kann somit direkt über die Materialliste abgerufen werden.

Darüber hinaus wird die Instandhaltungshistorie aller seriennummernpflichtigen Ersatz- und Verschleißteile eines Wartungsobjekts lückenlos dokumentiert. Besonders praktisch: Mit der zusätzlichen Auftragsart 'Austauschauftrag für Ersatzteile' werden Aus- und Einbau eines Ersatzteils inklusive Seriennummer und Datum direkt in der neu gestalteten Materialhistorie vermerkt. Auch Reparaturen dieser Artikel werden in der Chronologie festgehalten.

Instandhaltung an Unternehmensprozesse anbinden
Neben dem Instandhaltungsmanagement zählen weiterhin die Enterprise Resource Planning-Software DELECO® ERP sowie DELECO® Leitstand, das Werkzeug für Produktionsplanung, zur Produktfamilie der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. Für die bestmögliche Steuerung aller Unternehmensprozesse ist eine durchgehende Arbeitsweise der einzelnen Software-Lösungen unabdingbar. Mit der neuen Version wurde auch die Verzahnung der Instandhaltungskomponenten mit den weiteren DELECO®-Modulen verstärkt. So können nun aus einem Wartungsauftrag heraus die Reparatur oder die Herstellung eines Ersatzteils im Modul 'Fertigung' veranlasst werden. Der Reparaturauftrag wird dabei von der Software automatisch angelegt. Die Abläufe der Wartung und Instandsetzung sind zudem in Warenwirtschaft und Fertigungsplanung optimal integriert. Einige Beispiele: Das für Wartungsaufträge benötigte Material kann als Bedarf direkt an die Disposition übergeben werden. Und mit der neuen Kostenauswertung für Wartungsaufträge haben Nutzer ihr Instandhaltungsbudget stets im Blick.

Das Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand der TU Chemnitz wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der Förderinitiative “Einfach intuitiv - Usability für den Mittelstand” gefördert.

 
Das Fertigungsnetzwerk und DELTA BARTH auf der SIT Chemnitz

Das Fertigungsnetzwerk und DELTA BARTH auf der SIT Chemnitz

Gemeinsam mit dem sächsischen Firmenbündnis Das Fertigungsnetzwerk präsentiert DELTA BARTH im Rahmen der SIT Chemnitz und des IT-Anwenderforums Neuheiten aus den Bereichen Enterprise Resource Planning, Instandhaltungsmanagement und Fertigungsplanung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch: 14. - 16 Mai 2014 | Halle 1, Stand F4


Besuchen Sie unsere Vorträge zum IT-Anwenderforum:

15. Mai 2014 | 15:30 Uhr
Nachhaltigkeit zahlt sich aus – Energieeffizienz durch Softwareunterstützung


Die Energieeffizienz eines Industrieunternehmens mithilfe softwaregestützter Wartungsplanung messbar steigern? Durch clevere Software-Lösungen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit gewinnbringend kombinieren? Wie erfolgreich ressourcenschonende Produktion sein kann, demonstrieren die Referenten Jörg Seiche (LOV Limbacher Oberflächenveredelung GmbH) und Martin Lippmann (DELTA BARTH Systemhaus GmbH) anhand eines Konzeptes aus innovativen Fertigungsprozessen und einer ganzheitlichen Abbildung und Steuerung der Betriebsabläufe auf Basis eines ERP-Systems.

Von der Arbeitsvorbereitung über die einzelnen Produktionsverfahren bis zur Funktionsweise der hochmodernen Pulverbeschichtungs- und Nasslackieranlage, die mit ihrem ausgeklügelten System aus verschiedenen Prozessöfen und Wärmetauschern überzeugt – bei der Limbacher Oberflächenveredelung GmbH wird die Maxime der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen auf allen Ebenen berücksichtigt. In Zeiten von Industrie 4.0 zählt hierzu ohne Frage auch der ganzheitliche Einsatz leistungsstarker Software-Konzepte.

Das energie- und materialschonende Potential spezialisierter Programme zeigt sich vor allem im Bereich des Instandhaltungsmanagements. Tatsache ist, Wartung spart Ressourcen und verlängert die Lebensdauer der Komponenten, was im Laufe des Fachvortrages anhand verschiedener Praxisbeispiele deutlich gemacht wird.

Aber auch die softwaregestützte Vernetzung der einzelnen Arbeitsbereiche leistet einen wesentlichen Beitrag zu einem nachhaltigen Gesamtkonzept. So ermöglicht eine durchgängige Abbildung von Warenwirtschaft und Produktion unter anderem einen bedarfsabhängigen und somit ressourcenschonenden Einkauf. In der täglichen Arbeitspraxis der LOV bedeutet dies: Kein Pulver, kein Lack überschreitet durch zu lange Lagerung das Verfallsdatum.

Beispiele wie diese zeigen: Nachhaltigkeit zahlt sich aus. Um die Leistungsfähigkeit von Business-Software voll auszuschöpfen setzt die LOV auf Software aus dem Hause DELTA BARTH: DELECO® vereint Lösungen für ERP, Instandhaltungsmanagement und Produktionsplanung in einem Komplettsystem.

Referenten:
Jörg Seiche ist seit 2000 in der Limbacher Oberflächenveredlung GmbH als Diplomingenieur für Oberflächentechnik tätig und seit 2003 verantwortlich für das Qualitätsmanagement des Unternehmens.

Martin Lippmann ist seit 2008 als Projektleiter für die DELTA BARTH Systemhaus GmbH tätig. Gemeinsam mit Kunden erarbeitet er passgenaue Konzepte, die auf Basis ganzheitlicher Software-Konzepte einen echten Mehrwert für die Kunden bieten.


16. Mai 2014 | 14:00 Uhr
Usability – Zur Bedeutung der Benutzerfreundlichkeit von Unternehmenssoftware am Beispiel von ERP-Systemen


Business-Software soll Unternehmensabläufe optimieren und den Arbeitsalltag vereinfachen. Wenn Mitarbeiter allerdings unter Zeitdruck stehen, kann komplexe Software genau das Gegenteil bewirken. Dann ist Usability gefragt!

Aber wann gilt eine Software als benutzerfreundlich? Und wie kann sie den Anwender bei der Umsetzung vielschichtiger Arbeitsabläufe unterstützen? Diesen Fragen geht das Forscherteam des Kompetenzzentrums Usability für den Mittelstand gemeinsam mit dem Praxispartner DELTA BARTH Systemhaus GmbH nach.

Dessen ERP-Lösung DELECO® nahmen die Wissenschaftler der TU Chemnitz in den vergangenen Monaten genau unter die Lupe. Mittels Blickbewegungsmessung versetzte sich das Forscherteam direkt in den Nutzer hinein: Auf welchen Bereich des Bildschirms schaut ein Anwender, wenn er Informationen sucht? Welche Schaltflächen klickt er zuerst an, wenn er einen unbekannten Arbeitsschritt ausführen soll?

Nina Bär (TU Chemnitz) und Anett Klein (DELTA BARTH) demonstrieren, wie tiefgreifende Funktionalität und einfache Bedienbarkeit von Software kombiniert werden. Auf dem IT-Anwenderforum stellen die Referenten den Ablauf der Studie sowie erste Erkenntnisse vor: zum Beispiel wie durch räumliche Anordnung und grafische Hervorhebungen auf der Nutzeroberfläche umfangreiche Informationen zu sinnvollen Einheiten verbunden werden. Auch die Konventionen, die sich im Umgang mit anderen PC-Programmen gefestigt haben und somit für die anwenderfreundliche Gestaltung zentral sind, werden thematisiert.

Auf Basis der Forschungsergebnisse erzielten die IT-Spezialisten aus Limbach-Oberfrohna bereits messbare Erfolge: weniger Klicks, direktere Navigation, noch mehr Übersichtlichkeit innerhalb der Masken. Die Forscher der TU entwickelten im Rahmen der Studie ein Online-Tool, mit welchem IT-Unternehmen einfach und zeitsparend die Usability ihrer Software testen können. Zukünftig soll Firmen eine Plattform geboten werden, auf welcher die Nutzerfreundlichkeit verschiedener Software-Lösungen verglichen werden kann.

Referentinnen:
Die Diplom-Psychologin Nina Bär ist seit 5 Jahren im Bereich Usability/User Experience an der TU Chemnitz tätig. Im Forschungsteam des Kompetenzzentrums Usability für den Mittelstand arbeitet sie in der Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen.

Die Diplom-Informatikerin (BA) Anett Klein absolvierte ihr Studium von 1998 bis 2001 an der Staatlichen Studienakademie Glauchau. Seitdem ist sie als Software-Entwicklerin für die DELTA BARTH Systemhaus GmbH tätig. Sie zeichnet verantwortlich für die Release-Zyklen und die Oberflächengestaltung des ERP-Komplettsystems DELECO® sowie den Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis.

DELTA BARTH auf der SIT Chemnitz: 14. bis 16. Mai 2014 | Halle 1, Stand F4

 

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland: Wir sind dabei!

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland: Wir sind dabei!

Mit einem innovativen Ansatz zur Optimierung der Fertigungsplanung und -steuerung mittelständischer Industriebetriebe bewerben wir uns um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2014. Eine spannende Zeit wartet auf uns.


Stellen Sie sich vor, der gesamte Ablauf Ihrer Fertigung wird exakt geplant und optimiert – nach Ihren Zielvorstellungen – kapazitätsgeprüft und unter Berücksichtigung aller betrieblichen Maschinen- und Personalressourcen. In wenigen Worten beschreibt dies die Ziele IT-gestützter Produktionsplanung und -steuerung in fertigenden Unternehmen. Soweit die Theorie ...

Hohe Planungskomplexität, unterschiedlich gerichtete Materialflüsse und hohe Fertigungstiefen machen Unternehmen dabei in der Praxis das Leben – oder besser: das Planen – schwer. Eine zuverlässige Unterstützung bei der Koordination der Fertigungsabläufe bieten Advanced Planning and Scheduling Systeme oder kurz: APS. Neben konventionellen Prioritätsregeln, wie der Planung nach Liefertermin oder Auftragspriorisierung, setzen diese Systeme auf moderne Planungsalgorithmen, welche den Produktionsablauf schrittweise an die vorgegebenen Zielstellungen anpassen und optimieren.

Bei der Planung von Produktionsprozessen werden oft Ziele verfolgt, die im Konflikt zueinander stehen. Ein Beispiel hierfür ist die Reduzierung von Beständen über kurze Durchlaufzeiten bei gleichzeitiger Maximierung der Kapazitätsauslastung – was daher auch als Dilemma der Ablaufplanung bekannt ist. Als ideal kann eine Planung dann verstanden werden, wenn sie die unterschiedlichen Zielstellungen bestmöglich abwägt und erfüllt. Wir arbeiten an Planungsmethoden, die dies ermöglichen.

Neben einer hohen Planungsgenauigkeit verfügt die APS-Software DELECO® Leitstand über einen weiteren Vorteil: Durch die Integration des Systems in die Komplettsoftware DELECO® stehen für die Fertigungsplanung und -steuerung stets hochaktuelle Daten zur Verfügung, ohne dass die aufwendige Einrichtung eines Data-Warehouse-Systems zur Datenbereitstellung erforderlich ist. Hierzu zählen zum Beispiel die Maschinenressourcen, Fertigungsaufträge mit Arbeitsplänen und Stücklisten, Liefertermine, Schichtpläne, Qualifikationen des Personals sowie die aktuell rückgemeldeten Ist-Zeiten aus der Betriebsdatenerfassung.

Das Zusammenspiel der DELECO® Produktfamilie bietet somit den Vorteil einer maßgeschneiderten Lösung zur übergreifenden Planung der betrieblichen Prozesse.

Mehr Informationen zum IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2014 finden Sie hier.

 

ERP-Lösung DELECO® erhält Gütesiegel „Software Made in Germany“

DELTA BARTH wurde für die ERP-Lösung DELECO® mit dem Gütesiegel "Software Made in Germany" ausgezeichnet. Mit diesem Siegel wird nur Software prämiert, die in Deutschland entwickelt werden und für deren Qualität deutsche Standards garantieren.


Die DELTA BARTH Systemhaus GmbH wurde für ihre ERP-Lösung DELECO® mit dem Gütesiegel "Software Made in Germany" ausgezeichnet. Verliehen wird das Siegel vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi), der Vertretung des IT-Mittelstands in Deutschland unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Mit diesem Gütesiegel werden nur Software-Produkte prämiert, die in Deutschland entwickelt werden und für deren Qualität sowie technologische Zukunftssicherheit deutsche Standards garantieren. Ein weiteres Kriterium: Software und Service stehen dem Anwender in deutscher Sprache zur Verfügung beziehungsweise werden multilingual angeboten – von der Benutzeroberfläche über Dokumentation und Schulungsunterlagen bis zu Hilfesystem und Supportleistungen.

„Produkte aus Deutschland genießen international einen erstklassigen Ruf. Wir sind deshalb sehr stolz auf die Verleihung des Siegels und die damit verbundene Auszeichnung unserer ERP-Software DELECO® für Qualität auf höchstem Niveau“, so Annett Barth, Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. Das Gütesiegel "Software Made in Germany" soll dazu beitragen, neue Märkte zu erschließen: „Besonders im vergangenen Jahr konnten wir verstärktes Interesse von europäischen Unternehmen an unserer Software verzeichnen“, führt Barth aus. „Damit verbunden müssen Fragen der Datensicherheit, Investitionssicherheit und festen Qualitätsstandards zunehmend länderübergreifend bewertet werden. Das Gütesiegel sendet über die Grenzen Deutschlands hinaus ein positives Signal und steht für hervorragende Leistungen, auf die man vertrauen kann“, so Barth weiter.

Das Gütesiegel "Software Made in Germany" steht laut BITMi für IT-Lösungen, welche vor allem durch höchste Qualität, kompetenten Kundenservice, intuitives Design und stetige Innovationen gekennzeichnet sind. Die Unternehmenssoftware DELECO® überzeugte darüber hinaus durch einen klaren Praxisbezug und ein hohes Maß an Nutzerfreundlichkeit. „Die ERP-Software DELECO® vereint alle Eigenschaften, die eine erfolgreiche Software auch international benötigt“, so BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün anlässlich der Auszeichnung. DELECO® steuert und organisiert sämtliche Geschäftsprozesse mittelständischer Unternehmen – von Warenwirtschaft über Instandhaltungsmanagement bis hin zur Fertigungsplanung. Alle Verwaltungs- und Produktionsbereiche werden durchgängig abgebildet und optimiert.

Das Gütesiegel "Software Made in Germany" steht laut BITMi für IT-Lösungen, welche vor allem durch höchste Qualität, kompetenten Kundenservice, intuitives Design und stetige Innovationen gekennzeichnet sind. Ziel des BITMi ist es, den besonderen Wert deutscher Software zu unterstreichen und mit der Auszeichnung innerhalb Deutschlands sowie weltweit ein Zeichen für Qualität in der IT-Branche zu etablieren. Weiterhin möchte der Verband zu einer Selbstverpflichtung der deutschen Anbieter beitragen: 100% Service – 100% Qualität – 100% Zukunft.

 

Interview: ERP-Trends 2013

Hält die Begeisterung rund um die mobile Datenerfassung, zum Beispiel durch Apps, weiter an? Und welche Bedeutung spielt Usability, die Nutzerfreundlichkeit von Software, für eine überzeugende ERP-Lösung?


Fragen wie diese beantwortete Martin Lippmann, Projektberater bei DELTA BARTH, auf der Hannover Messe 2013. In einem Interview mit dem Konradin Verlag informiert er über aktuelle Trends im Bereich der ERP-Systeme. ...zum Interview

 

Chemnitzer Monitoring mit Besucherrekord

Die Veranstaltungsreihe "Chemnitzer Monitoring – Sichten einer Stadt" widmete sich am 22. April 2013 dem Thema Unternehmensnachfolge und traf damit auf besonders großes Interesse.


Die Veranstaltungsreihe "Chemnitzer Monitoring – Sichten einer Stadt" widmete sich am 22. April 2013 dem Thema Unternehmensnachfolge und traf damit auf besonders großes Interesse: Mit 95 Anmeldungen stellten die Veranstalter einen Besucherrekord auf.

Als Referentin berichtete Annett Barth, Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH, von Ihren Erfahrungen als Nachfolgerin. 2011 hatte sie die Leitung des IT-Unternehmens von Ihrem Vater Andreas Barth übernommen. Eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge versteht sie als Prozess, der vor allem durch gegenseitiges Vertrauen geprägt sein sollte.

Veranstaltungsrückblick und Fotos